Panorama der Hochschulen 2010

31.05.2010 von Antonio Anta Brink

Das Schweizerische Bundesamt für Statistik (BFS) hat das Panorama der Hochschulen 2010 herausgegeben. Eine Zusammenfassung von statistischen Daten der universitären Hochschulen, Fachhochschulen und pädagogischen Hochschulen. Die Themen sind:

  • Das Schweizer Hochschulsystem im Überblick
  • Bologna-Reform
  • Öffnung der Hochschulen für ausländische Studierende und Personal aus dem Ausland
  • Umfang der Studierendenmobilität
  • Finanzen der Hochschulen
  • Berufserfolg der Absolventinnen und Absolventen
  • Zukunftstrends

Wichtige Ergebnisse:

  • 76% der Studierenden der universitären Hochschulen, die 2008 einen Bachelor erhielten, begannen noch im gleichen Jahr ein Masterstudium.
  • Die durchschnittliche Studiendauer an universitären Hochschulen beträgt beim Bachelor 4,1 Jahre und beim Master 2,2 Jahre.
  • Der Anteil der ausländischen Studierenden betrug 2008 17%.
  • Das Personal an den Schweizer Hochschulen bestand 2008 zu fast 30% aus ausländischen Staatsangehörigen.
  • 20% der Hochschulabsolvent/innen von 2006 gaben an, dass sie während ihres Studiums in der Schweiz und/oder im Ausland mobil waren.
  • Am mobilsten sind die Studierenden der Geisteswissenschaften (40%) und des Bereichs Recht (30%). Am wenigsten mobil sind die Studierenden des Fachbereichs Gesundheit (12%).
  • Mehr als zwei Drittel der untersuchten Hochschulabsolventen befinden sich in einer erfolgreichen Berufssituation.
  • Fast 90% der untersuchten Hochschulabsolvent/innen beurteilen ihre derzeitige Stelle positiv, unabhängig von den objektiven Arbeitsbedingungen.

Zurück

Blog-Archiv