Rollenspiel

Das Rollenspiel ist eine Lehrmethode bei der zwei oder mehr Lerner Situationen aus der sozialen Realität simulieren. Die Lerner müssen sich in ihre Rollen eindenken und einfühlen. Durch Rollentausch können unterschiedliche bzw. gegensätzliche Perspektiven eingenommen werden. Anderen Lernern kann die Rolle von Beobachtern zugewiesen werden, die nach dem Rollenspiel ein Feedback geben. Der Lehrende hat dabei die Rolle eines Moderators. Das Rollenspiel dient in erster Linie der Förderung der sozialen Kompetenzen: Gesprächsführung, Argumentationsfähigkeit, Führungsverhalten usw.